Gedanken-Rampe

Homeoffice du schönes Biest

Von zu Hause arbeiten ist Fluch und Segen zugleich. Unsere Homeoffice-Expertin Nicole zieht Bilanz.

Seit einem Jahr sind wir damit beschäftigt, neue und nötige Weichen für die Homeoffice-Arbeitswelt zu verlegen. Unsere Crew meistert dies raketenhaft. Freigestellt, ob von zu Hause aus oder im Büro gearbeitet wird. Wir haben neue Cloud-Lösungen und Kommunikationswege ausgearbeitet, neue Routinen und ein flüssiger Workflow im virtuellen Raketen-Kosmos setzen sich durch.

Das Homeoffice-Arbeitsleben ist allgegenwärtig. Auch wenn die Produktionsmühlen gerade etwas langsamer mahlen, so bleibt jetzt Zeit, sich mit den tieferen digitalen Strukturen und Marketingwegen deines Unternehmens auseinanderzusetzen. Prozessoptimierung olé.

Ein Vorteil vom Homeoffice ist, dass man Dinge zu Hause in Ruhe abarbeiten kann, zu denen du im Bürotrubel nicht kommst. Ein zweiter, du kannst dir deine Work-Life-Balance besser und gesünder gestalten. Ein dritter, Fahrstress und lange Arbeitswege bleiben erspart, Kosten für Fahrtgeld ebenfalls. Vorausgesetzt du musst in diesen Zeiten nicht noch den Homeschooling-Part in der Familie übernehmen, was eine enorme zusätzliche Belastung darstellt. Und da sind wir angekommen bei den belastenden aber überwindbaren Faktoren, die dein Homeoffice-Leben mitliefert.

Zoom-Fatigue muss nicht sein

Nicht zu unterschätzen ist das dauerhafte Sitzen vor dem Bildschirm in Videocalls. Es gibt bereits einen Namen für die daraus resultierende Krankheit – Zoom Fatigue. Dies bezeichnet die Müdigkeit und Erschöpfung von Menschen, die durch die Teilnahme an zu vielen und langen (Zoom-)Videokonferenzen ausgelöst wird. Dauerhaftes online arbeiten, unter ständiger Anspannung und Konzentration, ist nicht dauerhaft leistbar. Regelmäßige Pausen sind äußerst wichtig. Bewegung und Sport, zwischendurch aus dem Fenster in die Ferne schauen, Augentraining oder ein über die Krankenkasse gebuchter Online-Yoga-Kurs können Abhilfe verschaffen.

Ebenso sollten die wegfallenden informellen Wege und essenziellen Gespräche zwischen den Bürotüren bedacht werden. An den Stellen fließen oftmals so viele Informationen, dass es zu Lücken in der Kommunikation kommt, lässt man die Homeoffice-Fraktion außen vor. Durch Social Distancing fehlen uns außerdem wichtige Parameter, die wir über unsere ganzheitliche Wahrnehmung beim Gegenüber scannen, um Situationen einschätzen und verarbeiten zu können.

Selbstdisziplin ist der Schlüssel

Eine weitere Herausforderung im Homeoffice, du hast Möglichkeiten ohne Ende und kannst dir deine Work-Life-Balance selbst gestalten. Das bietet allerhand Freiheiten und fordert im Gegenzug unheimlich viel Selbstdisziplin ab. Noch nie lagen dein Büro und der Computer, die Waschmaschine und dein Bett so nah beieinander. Viele Menschen neigen dazu im Homeoffice mehr Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen und Pausen-und Feierabendzeiten zu übergehen. Arbeit und Freizeit verschwimmen zunehmend.

Mensch und Maschine verschmelzen

Zurückgeworfen auf deine vier Wände, callst du dich seit Monaten durch die Online-Büros deiner Klienten und KollegInnen. Mit dem Ziel Transformation. Transformation von Arbeitsprozessen, Transformation von zwischenmenschlichen Beziehungen, Transformation unserer Welt. Mensch und Maschine verschmelzen mehr und mehr. Algorithmen bestimmen den Tag. Willkommen in der Zukunft.

Betrachtest du es positiv, sind eine entspannte Morgenroutine zu Hause und effektiv genutzte Pausen gesund und entspannt für Körper und Geist gestaltbar. Eine kurze Sporteinheit zwischendrin, ein Spaziergang, eine Yogaeinheit, Meditieren, mittags in der Küche etwas kochen zu können, den viel zu starken Büro-Kaffee gegen den eigenen auszutauschen, kurz mal Einkaufen gehen – schöne neugewonnene Freiheiten.

In unserer kleinen Instagram-Umfrage vergangene Woche habt ihr euch mit 82 Prozent ganz klar gegen das dauerhafte Arbeiten im Homeoffice entschieden. Jedoch kann man die neue Arbeitsroutine nicht ganz schwarz oder weiß sehen. Es hat am Ende immer damit zu tun, dass die nötigen Weichen und Zahnräder ineinander übergehen und der Workflow passt. Neue Modelle sollen das Homeoffice künftig beleben. Hoffice ist beispielsweise eine Idee aus Schweden und soll Menschen in einer Art Coworkingspace zu Hause zusammenbringen.

Eins ist gewiss. Was am Ende der Pandemie bleiben wird, ist eine verstärkte Integration vom Homeoffice in den Arbeitsalltag und das Nutzen der Vorteile daraus. Das Erfolgsrezept ist eine Mischung aus Annahme, Selbstdisziplin und Vereinfachung. Social Contact bleibt uns trotzdem das Wichtigste.

Text: Nicole Zwahr Fotos: J.Grossmann, N.Zwahr

Checkliste für mehr Selbstmotivation im Homeoffice

  • Selfcare first!

Gestalte dir deinen Arbeitsplatz und das Drumherum, wie es für deine Bedürfnisse passt.

  • Morgenroutine!

Schreib Morgenseiten und in ein paar Zeilen all deine Gedanken nieder. Den Ballast bist du damit erstmal los.

Meditation oder Atemübungen helfen den Tag entspannter anzugehen.

Notiere 10 Dinge, für die du dankbar bist. Das gibt dir einen positiv ausgerichteten Drive in den Tag.

  • Bildschirmzeit reduzieren!

Kann auf jedem Phone angezeigt und beobachtet werden. Sperrzeiten oder Alarmfunktion einrichten.

Chatzeiten festlegen, damit dich die Maschinerie nicht auffrisst.

  • Bewusste Entspannung & Pausen!

Hier hilft zwischendurch bewusstes Atmen, Meditieren, Yoga, Gymnastik, Sport. Hier gibt es unzählige, wunderbare Entspannungs-Apps.

Die gute alte Mittagsruhe, ein Mittagschlaf oder ein Powernap bringen neue Energie.

  • Durch die Prozessoptimierung durchbeißen!

Das Annehmen der Veränderung ist essenziell.

Hilfe suchen bei stagnierenden und nervenaufreibenden Prozessen.

Lass die Neuorganisation von Prozessen zu, sei aufgeschlossen und freue dich auf Neues, anstatt an Altem zu kleben.

  • Kontaktwege wandeln!

Es kann nicht schaden, seine eingefahrenen Routinen mal anders anzugehen.

Kontakte aussortieren und Ordner-Strukturen auf deinen Geräten bereinigen und Updaten.

  • Workflow verändern und anpassen!

Hilfreich ist oftmals schon, sich diesen überhaupt bewusst zu machen.

Die nötigen und richtigen Cloudlösungen für dich finden. Effektiv und unkompliziert zu handhaben.

  • Talente im Team besser nutzen!

Schau welche Kollegen und Business-Partner in welchen Prozessen und Zusammenarbeiten gut harmonieren und bau diese Kontakte aus.

Organisiere dich und deine Ideen von zu Hause aus und bring deine Unternehmer-PS in die Umlaufbahn. Wir Raketen helfen dir bei deiner Findungsphase, checken mit dir deine Prozesse und machen dich fit für dein Homeoffice-Business. Lasst uns durchstarten!

#homeoffice #multitasking #kreativität #newwork #niemandbleibtzurück #gründer #gründerinnen #entrepreneur #entrepreneurlife #socialentrepreneuring

Posted on 18. Februar 2021 in Allgemein

Share the Story

Back to Top
error

Der Beitrag gefällt Ihnen? Gern dürfen Sie diesen liken und weiter verbreiten.